01.06.2018 / Abstimmungen / Kantonalversammlung / , , , , , , , , , , , ,

JCVP Kanton Luzern fasst Parolen zu kommenden Abstimmungen

JCVP Kanton Luzern fasst Parolen zu kommenden Abstimmungen

Am Freitag, 25. Mai 2018 hielt die JCVP Kanton Luzern ihre Kantonalversammlung im Restaurant Lapin in Luzern ab. Der Präsident Elias Meier (Oberkirch) begrüsste die zahlreich erschienen Anwesenden. In seinem Überblick über die wichtigsten aktuellen Themen erwähnte der Parteipräsident neben der aktuellen Diskussion über Elternbeiträge bei Schulausflügen speziell auch die Mitarbeit im Komitee „JA zum Luzerner Energiegesetz“ und kantonalen Nein-Komitee zum Geldspielgesetz. Daneben hat die JCVP im Kanton Luzern in den vergangenen Wochen in verschiedenen Ortschaften im Kanton Luzern Bemühungen in Gang gesetzt, die Wahl- und Abstimmungshilfe Easyvote für junge Erwachsene einzuführen. Nicht zuletzt war man auch am Luzerner Stadtlauf und an der LUGA im Einsatz.

Einmal Ja, zweimal Nein

Die vier Vorlagen, über welche wir am 10. Juni abstimmen, wurden vorgestellt und teilweise intensiv diskutiert. Geschlossene Zustimmung erhielt einzig das kantonale Energiegesetz. Bei der einstimmig abgelehnten kantonalen Gesundheitsinitiative führte vor allem die Frage der Organisationsform zu Nachfragen und Erörterungen. Die Vollgeldinitiative führte zu einer regen Debatte über das geltende System im Finanz- und Wirtschaftssektor. Obwohl Einigkeit herrschte, dass dieses aktuelle System nicht ohne Fehler ist, wurde die Initiative einstimmig abgelehnt, da sie keine geeignete Lösung für die Probleme bietet.

Auch das Geldspielgesetz fand in der JCVP Kanton Luzern keine Zustimmung. Vor allem die ungerechtfertigte Bindung an die terrestrischen Casinos, die Netzsperren, welche einen grossen unkontrollierbaren Schwarzmarkt schaffen würden und die, in den Augen der Anwesenden irreführende Werbung des Pro-Komitees erhitzten die Gemüter. Daher wurde auch diese Vorlage grossmehrheitlich abgelehnt.

Weitere politische Aktivitäten

Die vor einigen Monaten gestartete Initiative „Organspende fördern – Leben retten“ wurde den Anwesenden von Ramona Thalmann-Hüsler vorgestellt und die Anwesenden entschieden sich einstimmig für ein aktives Engagement für diese Initiative. Es herrschte Einigkeit über die Wichtigkeit des Themas und die Sensibilisierung, welche geschehen muss, um Leben zu retten.

Nach den politischen Diskussionen und Geschäften, durfte natürlich auch der gesellschaftliche Abschluss in gemütlicher Runde nicht fehlen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Elias Meier, Präsident JCVP Kanton Luzern
elias.meier@jcvpluzern.ch, 079 611 28 74

Die Medienmitteilung als Download